Grußwort Pfr. Michael Kolb

Liebe Eltern, liebe Besucher,

die Kirche und ihre Verantwortlichen haben sich seit jeher für die frühkindliche Erziehung und Bildung interessiert und engagiert. Als größter Träger von Kindertageseinrichtungen in Deutschland kann die katholische Kirche auf eine langjährige Erfahrung in der pädagogischen Förderung von Kindern und Erzieherinnen zurückschauen.

Der rasche gesellschaftliche Wandel geht auch an der Kirche und ihren Einrichtungen nicht spurlos vorüber. Wir stehen vor der Aufgabe, uns selbst und allen, die uns ihre Kinder anvertrauen, Rechenschaft darüber abzugeben, wer wir sind und welche Ziele wir verfolgen.

Unser Kindergarten "St. Georg" in Hördt hat sich nun, wie auch die anderen katholischen Kindergärten in unserer Diözese Speyer Gedanken gemacht, wie auch heute unsere Kinder in dieser besonderen Lebensphase am besten gefördert werden können. Die Verantwortlichen unserer Kindertageseinrichtung haben "Leitlinien" für die zukünftige Arbeit entwickelt, die Eitern und allen Interessierten Einblick in Ziele, Methoden und die praktische Umsetzung geben und etwas von dem Profil und dem Hintergrund aufzeigen, was katholische Kitas ausmacht.

Durch die Formulierung eines eigenen Leitbildes mit Hilfe der Leitlinien können Erzieherinnen und Erzieher ihre Arbeit bewusster gestalten und nach außen hin vertreten. Das Erstellen von Leitlinien ist ein aufwendiger und zugleich gewinnbringender Prozess. Ich danke allen herzlich, die hierbei ihre Kompetenzen eingebracht haben und Wünsche unserer Einrichtung auch weiterhin ein gedeihliches Wachstum und Gottes Segen.

Michael Kolb
leitender Pfarrer der Pfarrei Hl. Theodard Rülzheim